Ihr Warenkorb
keine Produkte

Positions- und Hintergrundpapier "Kinderrechte stärken am Beispiel der medizinisch nicht erforderlichen Genitalbeschneidung des männlichen Kindes"

Lieferzeit:
ca. 2 Wochen ca. 2 Wochen (Ausland abweichend)
3,00 EUR
inkl. 7% MwSt.

In den Warenkorb
Versandgewicht: 0,032 kg je Stück
Positionspapier und Hintergrundpapier der Deutschen Liga für das Kind
Kinderrechte stärken am Beispiel der medizinisch nicht erforderlichen des männlichen Kindes


Das geltende Recht erlaubt in § 1631 d des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) sorgeberechtigten Eltern, in eine medizinisch nicht erforderliche Beschneidung ihres nicht einsichts- und urteilsfähigen männlichen Kindes einzuwilligen, wenn diese nach den Regeln der ärztlichen Kunst durchgeführt werden soll. Medizinisch nicht erforderliche Genitalbeschneidungen bringen jedoch für die männlichen Kinder keine gesundheitlichen Vorteile mit sich. Im Gegenteil, der Eingriff ist mit Risiken verbunden, verursacht Schmerzen, kann ernsthafte körperliche und seelische Beeinträchtigungen verursachen und schädliche Lang-
zeitfolgen nach sich ziehen.

Die Deutsche Liga für das Kind beanstandet, dass der Gesetzgeber es versäumt hat, bei der Verabschiedung des § 1631 d BGB (in Kraft getreten am 28.12.2012), die grundlegenden Rechte des Kindes auf Unverletzlichkeit der Menschenwürde, auf körperliche Unversehrtheit und auf gewaltfreie Erziehung ausreichend zu berücksichtigen.
Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

frühe Kindheit Nr. 2/14

frühe Kindheit Nr. 2/14

6,00 EUR
frühe Kindheit Nr. 2/13

frühe Kindheit Nr. 2/13

6,00 EUR
frühe Kindheit Nr. 4/16

frühe Kindheit Nr. 4/16

6,00 EUR
frühe Kindheit Nr. 2/17

frühe Kindheit Nr. 2/17

6,00 EUR
Diesen Artikel haben wir am Freitag, 11. April 2014 in den Shop aufgenommen.
Onlineshop by Gambio.de © 2017