Ihr Warenkorb
keine Produkte

Einzelne Artikel

Die Hauptartikel jeder Ausgabe der Zeitschrift frühe Kindheit können ab dem Erscheinungsjahr 2012 als pdf-Datei bestellt werden.

Für Mitglieder und Abonnenten ist dieser Service gratis.

Einzelne Artikel
  

Seite:  1  2  3  4 ...  30  [>>] 

40 Jahre Deutsche Liga für das Kind - eine Bilanz

40 Jahre Deutsche Liga für das Kind - eine Bilanz

Von Lore Maria Peschel-Gutzeit

8 Seiten, erschienen in frühe Kindheit 6-17

Vor mehr als 40 Jahren ereignete sich in Neuwied eine grauenhafte Bluttat: Kinder ermordeten ein anderes Kind im Stadion von Neuwied ohne erkennbaren Anlass, ohne dass sie später ein Motiv nennen konnten. Diese schreckliche Tat ging in die Annalen ein als "Stadionmord von Neuwied". Er stürzte alle Betroffenen, aber auch die Bevölkerung insgesamt in Entsetzen. Sehr bald erhoben sich Fragen nach der Herkunft dieser Kinder, deren Betreuung und Erziehung, konkret: Wer kümmert sich eigentlich um diese Kinder, wie sind sie aufgewachsen und auch: Haben sie eigentlich je Zuwendung erhalten? Zufriedenstellende Antworten gab es nicht. Die Kinder kamen aus scheinbar unauffälligem Milieu. Doch bald zeigte sich, dass sie von Beginn ihres Lebens an nicht geschützt und gefördert waren und auch nicht emotional angenommen worden waren, so dass sie als seelisch verwahrlost, also als depriviert bezeichnet werden mussten.


 

downloads:


2,50 EUR
inkl. 7% MwSt.

Lieferzeit: Download Download (Ausland abweichend)

Der lange Arm der frühen Kindheit - Soziale Lage und Bildung

Der lange Arm der frühen Kindheit - Soziale Lage und Bildung

Von Jutta Allmendinger

4 Seiten, erschienen in frühe Kindheit 6-17

Ich freue mich, ein wichtiges Thema, vielleicht eines der wichtigsten in unserer Zeit, heute aufzugreifen und mit Ihnen diskutieren zu dürfen. 40 Jahre Deutsche Liga für das Kind heißt auch: 40 Jahre Deutsche Liga für uns alle. Die bestehenden großen Unterschiede mahnen uns, nicht inne zu halten und die Arbeit der deutschen und internationalen Liga für das Kind engagiert zu unterstützen. Zum Geburtstag alles Gute, vor allem aber die Kraft, sich weltweit für unsere Kinder und damit für das Wohl unserer ganzen Gesellschaft einzusetzen.

 

downloads:


2,50 EUR
inkl. 7% MwSt.

Lieferzeit: Download Download (Ausland abweichend)

"Reckahner Reflexionen zur Ethik pädagogischer Beziehungen" - – eine aktuelle Initiative

"Reckahner Reflexionen zur Ethik pädagogischer Beziehungen" - – eine aktuelle Initiative

Von Annedore Prengel

6 Seiten, erschienen in frühe Kindheit 6-17

Pädagogische Beziehungen bilden ein Fundament dafür, dass Leben, Lernen und demokratische Sozialisation gelingen. Nachdem körperliche und sexualisierte Gewalt geächtet wurde, sind seelische Verletzungen die häufigste und zugleich die am meisten ignorierte Gewaltform im Bildungswesen. Empirisch belegt ist, dass in allen Bildungsstufen ethisch begründetes, die Würde der Kinder und Jugendlichen in ausreichendem Maße achtendes und ethisch unzulässiges, missachtendes pädagogisches Handeln vorzufinden ist. Der folgende Beitrag berichtet über das Vorhaben der "Rekahner Reflexionen zur Ethik pädagogischer Beziehungen", das zur kinderrechtlichen Verbesserung der Beziehungsqualität in Einrichtungen und Schulen vom Kindergarten an beitragen will.

 

downloads:


2,50 EUR
inkl. 7% MwSt.

Lieferzeit: ca. 2 Wochen ca. 2 Wochen (Ausland abweichend)

Besteht eine Rechtspflicht zur Einführung eines Wahlrechts ab Geburt?

Besteht eine Rechtspflicht zur Einführung eines Wahlrechts ab Geburt?

Von Axel Adrian

17 Seiten, erschienen in frühe Kindheit 6-17

Zum vierzigjährigen Bestehen und zur Jubiläumstagung der Deutschen Liga für das Kind mit dem Motto "Kinder schützen, fördern, beteiligen – was ist erreicht, was bleibt zu tun?" ist zu gratulieren. Auf die Frage, was bleibt zu tun, könnte man antworten: Es muss ein Wahlrecht ab Geburt eingeführt werden, bei dem die Stimmen der Kinder von ihren Eltern, als gesetzliche Vertreter, abgegeben werden.

 

downloads:


2,50 EUR
inkl. 7% MwSt.

Lieferzeit: Download Download (Ausland abweichend)

Neurobiologie im Säuglingsalter - Entstehung von Stressbelastungen und Ressourcen

Neurobiologie im Säuglingsalter - Entstehung von Stressbelastungen und Ressourcen

Von Nicole Strüber

7 Seiten, erschienen in frühe Kindheit 6-17

Die Gene und die frühen Erfahrungen eines Kindes prägen die Entwicklung seines Gehirns, seines Temperamentes und seiner späteren Persönlichkeit. Sie prägen, ob es sich zu einem schüchternen oder gar sozial gehemmten, zu einem impulsiven oder auch risikobereiten Menschen entwickelt. Gene und Erfahrungen beeinflussen zudem die Fähigkeit, mit späteren Stressbelastungen umgehen zu können und das Risiko, psychische Erkrankungen oder Verhaltensstörungen zu entwickeln.

 

downloads:


2,50 EUR
inkl. 7% MwSt.

Lieferzeit: ca. 2 Wochen ca. 2 Wochen (Ausland abweichend)

Frühe Hilfen und Kinderschutz oder: vom Kinderschutz zu den Frühen Hilfen

Frühe Hilfen und Kinderschutz oder: vom Kinderschutz zu den Frühen Hilfen

Von Ute Thyen

7 Seiten, erschienen in frühe Kindheit 6-17

Ein kinderrechtsbasierter Ansatz im Kinderschutz trägt dazu bei, Eltern in ihrer Verantwortung zu stärken. Dies scheint auf den ersten Blick eine paradoxe Feststellung zu sein, aber ich möchte in diesem Beitrag aufzeigen, dass Kinderrechte nicht die Elternrechte reduzieren, sondern beide zusammen mehr sind als die Summe der jeweils einzelnen Rechtspositionen. Der Ansatz der UN-Kinderrechtskonvention, die Aspekte Schutz, Förderung und Beteiligung gleichermaßen und gleichzeitig zu berücksichtigen, macht deutlich, dass historisch gewachsene Vorstellungen eines allein auf Schutz vor Gewalt basierten Kinderschutzes weiterentwickelt werden müssen.

 

downloads:


2,50 EUR
inkl. 7% MwSt.

Lieferzeit: ca. 2 Wochen ca. 2 Wochen (Ausland abweichend)

Zukunft der Kinderrechte

Zukunft der Kinderrechte

Von Lothar Krappmann

6 Seiten, erschienen in frühe Kindheit 6-17

Die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen ist ein Vertrag, der neue Anstrengungen freigesetzt hat, Kindern zum vollen Genuss ihrer Menschenrechte zu verhelfen. Alle Staaten der UN, mit Ausnahme der USA, sind der Konvention beigetreten; eine gemeinsame Begrifflichkeit ist entstanden, mit der über Kinder und ihre Rechte weltweit gesprochen wird. Alle Staaten haben Schritte zur Verwirklichung der Kinderrechte unternommen, die hier nicht bilanziert werden sollen. Regierungen müssen regelmäßig über die Umsetzung der Konvention berichten; zahlreiche Organisationen beobachten, kritisieren und werden auch selber tätig. Die Bemühungen um die Rechte der Kinder haben Schulen, Kindergärten, Eltern, Kommunen erreicht.

 

downloads:


2,50 EUR
inkl. 7% MwSt.

Lieferzeit: Download Download (Ausland abweichend)

In diesem Jahr wird die Deutsche Liga für das Kind in Familie und Gesellschaft 40 Jahre alt. - Festvortrag anlässlich 40 Jahre Deutsche Liga für das Kind

In diesem Jahr wird die Deutsche Liga für das Kind in Familie und Gesellschaft 40 Jahre alt. - Festvortrag anlässlich 40 Jahre Deutsche Liga für das Kind

Von Sabine Walper

6 Seiten, erschienen in frühe Kindheit 6-17

Wenn wir den Ausgangspunkt und die wichtigste Botschaft der Liga für das Kind in einem Satz ausdrücken sollten, so könnten wir mit den Worten von Janusz Korczak sagen: "Kinder werden nicht erst zu Menschen – sie sind bereits welche." Kinder sind von Beginn an Persönlichkeiten.

 

downloads:


2,50 EUR
inkl. 7% MwSt.

Lieferzeit: Download Download (Ausland abweichend)

  

Seite:  1  2  3  4 ...  30  [>>] 

Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 238 Artikeln)
Onlineshop by Gambio.de © 2017